Artikel Kommentare

Analog » Austellungen, Real Life » ENGe

ENGe

Ein wohlkörniger Blick ins alltägliche und

omnipräsente Prekariat des Lebens von Reinhold Fragner und Michael Hummel:

Übergange, lauernde Initiationen, überspielte Rituale und

verpasste Deadlines.

Zu sehen gibt es Lithprints auf Silbergelatinepapieren,

die schon vor 50 Jahren abgelaufen sind,

von Agfa Brovira Brilliant über Kodak Bromesko bis zu Portriga Rapid,

die meisten Prints Unikate schon aus der prekären Verfügbarkeit

des Grundmaterials.

Eng wirds auf isländischen Schrottplätzen,

in den Buchenwäldern des Wienerwalds, im tiefen Osten und

vor allem in der schwarzen Imagination.

Die verschiedenen Lithtechniken posterior zu den Papieren

erzeugen ganz eigene Töne, Kontraste und Gradienten, das resultierende Produkt

- weit entfernt jeglicher retro-analoger Bestrebungen -

zielt auf expressive Neuheit.

ENG wird es!

Finissage: 20.8.2015 19:00

PS Der Zauber der Papiere lässt sich dort auch erfühlen und erriechen.


keine verwandten Beiträge

Veröffentlicht unter: Austellungen, Real Life

Hinterlasse eine Antwort

*

Blue Captcha Image
Refresh

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>